0

In der Pfanne sautierter Lachs „Puttanesca“ mit Tomaten, schwarzen Oliven, Zitrone und Basilikum

In der Pfanne sautierter Lachs „Puttanesca“ mit Tomaten, schwarzen Oliven, Zitrone und Basilikum

Die frische Variante der kräftigen italienischen Puttanesca-Sauce, mit Zitrone und Basilikum, ist sie eine strahlende Ergänzung zum buttrigen Lachs. Servieren Sie dazu einen kalifornischen Chardonnay oder Pinot Noir.

4 Portionen

Zutaten:

Sauce:
400 g Kirsch- oder Rispentomaten
1 EL natives Olivenöl extra
2 EL trockener Weißwein (z.B. ein Sauvignon Blanc)
60 g entsteinte kalifornische schwarze Oliven, grob gehackt
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
1 EL Kapern, gewaschen und grob gehackt
1/4 TL Chiliflocken
1 EL frisch gehackter Basilikum
1/2 TL Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
Salz nach Belieben

Lachs:
4 Lachsfilets à etwa 170 g, mit Haut
Salz und Pfeffer
1 EL natives Olivenöl extra
1/2 Zitrone
Frisch gehackter Basilikum, zum Garnieren

Zubereitung:

Zubereitung der Sauce:
Eine mittelgroße Pfanne oder einen Kochtopf auf mittlerer Stufe erhitzen. Tomaten und Öl zufügen und unter häufigem Rühren etwa 10 Minuten braten, bis die Tomaten aufplatzen und ihren Saft abgeben.

Mit dem Wein ablöschen und etwa 1 bis 2 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist. Oliven, Knoblauch, Kapern und Chiliflocken untermischen. Unter häufigem Rühren noch etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis der Saft aus den Tomaten ausgetreten ist und die Konsistenz der Mischung der von Ragout ähnelt. Die Tomaten dabei mit dem Kochlöffel zerdrücken.

Die Sauce vom Herd nehmen. Basilikum und Zitronenabrieb untermischen und nach Belieben mit Salz abschmecken. Beiseitestellen und warm halten.

Zubereitung des Lachs:
Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen.Das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, bis es schimmert. Die Lachsfilets mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne legen und 4 bis 5 Minuten goldbraun anbraten. Wenden und von der zweiten Seite weiter braten, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. (Abhängig von der Dicke der Lachsfilets sind das für die Garstufe medium 4 bis 6 Minuten.)

Die gebratenen Lachsfilets auf einer Servierplatte oder vier Tellern anrichten. Mit etwas frischem Zitronensaft beträufeln und jeweils einen Löffel der warmen Sauce auf die Mitte der Filets geben. Mit frisch gehacktem Basilikum garnieren und sofort servieren.

/ KOMBINATIONSVORSCHLÄGE

1 - 10 von 31 Ergebnissen anzeigen
  • Barbera

    zu geräuchertem Lachs, gegrilltem Mozzarella und Prosciutto, Fladenbrot mit frischen Tomaten, Basilikum und geröstetem Knoblauch.

  • Cabernet Franc

    zu klassischem Rindfleischeintopf, altem Gouda und mit Rosmarin eingeriebenem Schweinefilet.

  • Cabernet Sauvignon

    zu gegrilltem, gebratenem, geschmortem oder geschnetzeltem Fleisch vom Rind aus Weidehaltung.

  • Chardonnay

    zu Weißfisch, Schalentieren und Hühnchen – ganz besonders mit cremigen, butterigen Soßen

  • Chenin Blanc

    zu sautierten Jakobsmuscheln, Hühnchen in Kokoscurry, oder in Scheiben geschnittenen reifen Birnen mit frischen oder leicht gereiften Schafskäsen.

  • Gewürztraminer

    zu geräuchertem Weißfisch, würzig gebratenen Gerichten, oder leicht gesüßten Desserts.

  • Grenache

    zu Schalentieren jeder Art sowie Salami, Schinken und anderen Fleisch- und Wurstwaren.

  • Grenache Blanc

    zu Krabben, Tintenfisch oder Venusmuscheln mit Knoblauchbutter sowie gebratenem Red Snapper mit Zitronenschale.

  • Malbec

    zu klassischem Lammkarreé, Rindfleisch-Fajitas und gebratenen Wurzelgemüsen.

  • Marsanne

    zu cremiger Kartoffel-Lauch-Suppe oder geröstetem Butternusskürbis mit Zimtbutter

Page
1   2   3   4  »